aerodesignworks Logo

aktuelles

Die AeroDesignWorks GmbH aus Köln und die BF-Turbines GmbH & Co KG aus Sailauf haben am 21.11.2017 eine weitreichende Zusammenarbeit im Bereich der Kleingasturbinen vereinbart. 

BF-Turbines, etablierter Hersteller von kleinen Schubtriebwerken für den Modellflug und UAV-Anwendungen, bringt weitreichende Kompetenzen in den Bereichen Entwicklung, Fertigung und Prototypenbau in die Kooperation ein. AeroDesignWorks, hoch spezialisierter Ingenieurdienstleister und Entwickler von Turbogeneratoren, liefert das umfassende KnowHow und Technologie für Design, Optimierung und Entwicklung von Gasturbinen und Turbokomponenten.

Die Vermarktung und der Vertrieb der Schubtriebwerke von BF-Turbines wird zukünftig durch AeroDesignWorks erfolgen. Das Portfolio an Kleingasturbinen wird künftig um hochinnovative Turbogeneratoren erweitert, die eine Schlüsseltechnologie für alle elektrisch fliegenden „on demand mobility“ Konzepte darstellen.

2017 11 21 team

Seit dem 1.10.2017 haben wir unsere neue Liegenschaft im Gewerbegebiet Rodenkirchen bezogen. Neben einer deutlichen Erweiterung der Büroflächen für das stark angewachsene Engineering-Geschäft bietet der Hallenbereich mit Produktions-, Montage- und Lagerflächen die notwendigen Expansionsmöglichkeiten für Entwicklung und Produktion von Kleingasturbinen.

Die neuen Adressdaten:

AeroDesignWorks GmbH
Wankelstr. 57
50996 Köln
T +49 (0) 221 / 71 61 05 -00
F +49 (0) 221 / 71 61 05 -01 

Erfolgreiche Inbetriebnahme einer 10kW Windturbinen Pilotanlage der enbreeze GmbH. Die Windkraftanlage zeichnet sich durch einen hohen Energieertrag speziell bei niedrigen Windgeschwindigkeiten aus. Das aerodynamische Design der hocheffizienten Rotorblätter entstand bei aero_designworks als Entwicklungspartner.

Vorausgegangen waren die Arbeiten einer 1kW Kleinwindkraftanlage, veröffentlicht auf der ASME Turbo Expo 2014.

 

enbreeze 01

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. und die AeroDesignWorks GmbH besiegeln die Vertiefung ihrer strategischen Kooperation. Wir freuen uns auf die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Wissenschaft und Forschung in den nächsten Jahren.

Die AeroDesignWorks GmbH beteiligt sich an der Swiss Turbines AG.
Die Gesellschaft wird hocheffiziente und leichte Antriebssysteme u.a. für UAV-Anwendungen auf Basis von Kleingasturbinen am Markt anbieten.

In der Maiausgabe 2014 des Fachmagazins Energy 2.0 berichtet aero_designworks über die Entwicklungsmöglichkeiten einer Kleingasturbine (Wellenleistungsanwendung in der Luftfahrt) hin zu einer hocheffizienten und emissionarmen Kraft-Wärme-Kopplungs (KWK) Anlage: "Schritt für Schritt zur hocheffizienten Mikrogasturbine"

Download (PDF, 200 kB)

aero_designworks ist mit drei wissenschaftlichen Publikationen auf der ASME 2014 in Düsseldorf vertreten, der wichtigsten Fachkonferenz im Bereich Turbomaschinen (16.06.-20.06.2014):

Zwei Publikationen zur Auslegung einer Kleingasturbine als Wellenleistungsantrieb im UAV-Bereich:

Kreisprozess und Verdichterdesign GT2014-26368:
Towards a Highly Efficient Small Scale Turboshaft Engine.
Part I:  Engine Concept and Compressor Design
Kröger, G. et. al.
Vortrag: Session 45-3 MDAO-Engine Optimization and Geometry Approaches,
Do, 19.06.2014, 08:00h

Compressor

Turbinenauslegung GT2014-26320:
Towards a Highly Efficient Small Scale Turboshaft Engine.
Part II:  Aero-Mechanical Turbine Design and Optimization
Siller, U. et. al.
Vortrag: Session 45-3 MDAO-Engine Optimization and Geometry Approaches,
Do, 19.06.2014, 08:30h

Turbine

Eine Publikation zur aerodynamische Rotorauslegung einer Kleinwindkraftanlage mittels automatisierter 3D-Optimierung:

GT2014-26937:
Aerodynamic Design and Optimization of a Small Scale Wind Turbine
Kröger, G. et. al.
Vortrag: Session 45-2 MDAO-Turbine-LPT and steam,
Di, 17.06.2014, 08:00h

Windturbine

aero_designworks ist seit Anfang 2014 Mitglied der Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e.V. (FVV). Als weltweit einmaliges Netzwerk der Motoren- und Turbomaschinenforschung besteht die FVV seit Mitte der 50er Jahre. Um die Wirkungsgrade und Emissionswerte von Motoren und Turbinen kontinuierlich zu verbessern, treibt die FVV die vorwettbewerbliche Forschung in der Branche voran. Dazu werden Industrieexperten und Wissenschaftler an einen Tisch gebracht.

aero_designworks verstärkt sich im Projekt-Engineering durch die Einstellung eines Nachwuchsingenieurs. Aber auch interne Entwicklungsarbeiten in den Geometrie- und Analyseprozessen können so kontinuierlicher vorangetrieben werden.