2012 ASME Kroeger

Optimised Aerodynamic Design of an OGV with Reduced Blade Count for Low Noise Aircraft Engines
Konferenzpaper ASME GT2012-69459, Kopenhagen, Dänemark
G. Kröger, R. Schnell, N. Humphreys
Veröffentlichungsjahr: 2012

 

Die Primärziele der Auslegung von Triebwerksverdichtern sind maximaler Wirkungsgrad und Arbeitsbereich bei minimalem Bauraum und Gewicht sowie einer möglichst niedrigen Bauteilanzahl.

In der vorliegenden Arbeit wird die aerodynamische Auslegung und Optimierung eines OGVs mit einer auf ein Drittel reduzierten Schaufelzahl für eine gegebene Flugenveloppe dargestellt. Es kamen sowohl 2D als auch 3D Auslegungs- und Optimierungstechniken zum Einsatz. Abschließend wurde auch die tonale Schallentwicklung mit der Ausgangsgeometrie verglichen.

Für die gegebene Flugenveloppe konnten trotz deutlich geringerer Schaufelzahl sowohl die aerodynamischen Verluste also auch der Abströmwinkel in allen Betriebspunkten reduzierten werden.

 

  zurück zur Übersicht